Zitronen-Cupcakes

Kochtherapie ?

Hast du manchmal den Drang, einfach etwas Süßes zu backen? Für mich gibt es etwas ach so Befriedigendes an der Fluffigkeit eines guten Muffins. Der Geruch, der das Haus erfüllt, der Prozess des Abwiegens der Zutaten und das Kreieren einer leckeren Mischung, das ‚rmmmmm‘ des Ofens im Hintergrund, das Erforschen und Kreieren. Das Tüfteln am Rezept, um den Geschmack ideal nach deinen Wünschen zu gestalten. Es liegt alles in deinen Händen! Du bist der Schöpfer!

Ihr wisst also, dass ich mich beim Kochen wie der Mann fühle, der Lebkuchenmänner aus Shrek macht – hier sind die Zutaten!

Zitronen-Cupcakes

Zutaten:
130g glutenfreies Mehl (ich habe Schär verwendet.. und ja, es gibt „bessere“ GF-Mehle, aber mit diesem hier gelingen sie einfach am besten)
110g Butter (schmelzend/weich)
110g Zucker (ich habe Kokosnuss-, Roh- und Muscovado-Zucker ausprobiert, alle schmecken gut, sie verändern nur die Farbe)
2 Eier
1/2 Teelöffel Guarkernmehl
2 Teelöffel Backpulver
100g weiße Schokolade (ich habe bis zu 300g ausprobiert – je mehr desto besser)
1 1/2 Esslöffel Zitronensaft (von einer echten Zitrone, nicht von der aus der Flasche)
Die Schale von 1 ganzen Bio-Zitrone (an manchen Tagen habe ich Lust auf mehr – dann füge ich extra Schale hinzu, bis zu 3 Zitronen funktionieren)

Anleitung:
Alles in einer Schüssel zerdrücken und vermischen.
(Beste Anleitung überhaupt)
Auf 180 für 15-18 Minuten backen (aber nach 12 Minuten immer wieder kontrollieren)
Ergibt 16-12 Cupcakes! (Je nachdem, wie voll du sie magst
Viel Spaß!

SCHNEIDE DURCH DIE VERWIRRUNG RUND UM GESUNDHEIT & FITNESS. KEIN SPAM, NUR UNTERSTÜTZUNG. MELDE DICH AN UND ERHALTE MEIN NEUESTES E-BOOK.