Kokosmehl Pfannkuchen

Ich habe eine Kokosmehl-Phase durchgemacht. Brote, Cupcakes, Soßen – alles aus Kokosmehl. Es ist ein ziemlich vielseitiges Mehl, aber es ist trocken, kann schwer sein und schmeckt immer irgendwie nach Kokosnuss, haha. Schon komisch.

Jedenfalls bin ich immer noch ein großer Fan von Kokosmehl, verwende es aber nicht mehr so rein. Diese Pfannkuchen sind sehr gut für die Zutaten und auch einfach zu machen! Ich nehme sie gerne als Mittagessen oder Snack mit, wenn ich einen langen Tag auf dem Platz oder beim Training habe.

Ergibt 6 Pfannkuchen à 4x4cm

Zutaten

Für die Pfannkuchen:
29g Kokosnussmehl
29g Tapiokamehl
1 Ei
8g Honig
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Zitronensaft
80mL Kokosmilch* (vielleicht mehr, je nachdem wie trocken das Kokosmehl ist)
*du kannst auch Mandel- oder Cashewmilch verwenden, oder Wasser funktioniert auch, wenn du eine kalorienarme Variante benötigen.

Optionale Zusätze:
100g Quark
20g Molke oder Kollagen
100g Gemischte Beeren
6g Kokosnussöl zum Braten in einer Antihaft-Pfanne

Anleitung:
Wie bei allen meinen Rezepten – die Anleitung ist sehr schwierig…

Mixen, kochen und ESSEN!

SCHNEIDE DURCH DIE VERWIRRUNG RUND UM GESUNDHEIT & FITNESS. KEIN SPAM, NUR UNTERSTÜTZUNG. MELDE DICH AN UND ERHALTE MEIN NEUESTES E-BOOK.